Hier wurde eine komplette Fassadensanierung vorgenommen. Die Umsetzung wurde mit Zeder ausgeführt.

Dieses unter Heimatschutz gestellte Gebäude musste einer Totalsanierung unterzogen werden. Das Objekt wurde statisch verstärkt und unsere Fachleute haben die Arbeiten mit viel Fingerspitzengefühl und sorgsamem Umgang zum Detail ausgeführt.

Bei der Umsetzung des Brandstegs beim UNESCO-Weltkulturerbe für die Feuerwehr wurde total 120m3 Holz verbaut.

Während der Totalsanierung hat unser Team die statische Instandstellung vorgenommen und die Dachfläche mit Isofloc ausgedämmt.

Der ehemalige "Schopf" wurde zu einem Wohnhaus. Beim Totalumbau des über 200jährigen Hauses wurde modern und antik perfekt kombiniert.

Die Bruno Köppel AG konnte in diesem Totalumbau des Wohnhauses aus dem Jahr 1449 aus dem Abbruchobjekt ein Juwel machen.

Der Totalumbau einer ehemaligen Stickerei in ein Doppel-Einfamilienhaus war ein umfangreiches Projekt. Die teilweise sichtbare Konstruktion wurde gebürstet. Es wurde viel Wert darauf gelegt, den Charakter der Stickerei beizubehalten.